Russland hilft NATO beim Bau des Raketenschirms

Es gab viele Spekulationen darüber, wofür der geplante Raketenschirm  „gegen Iran“ an der Ostgrenze des NATO Gebietes  eigentlich gedacht war. Meine Lieblings Verschwörungstheorie: Es ging darum, die Stimmung zwischen der EU und Russland nicht zu gut werden zu lassen, da sonst die USA wirtschaftlich z.B. bei der Ölversorgung schlechtere Karten hätten.  Jetzt wollen die Russen an dem Teil mit bauen, was uns in eine seltsame Lage bringt.

Auf Fefes Blog ist ein, in meinen Augen sehr genialer Kommentar zur Hilfe Russlands beim Racketenschirm, welchen ich euch nicht vorenthalten will:

Russland will jetzt der NATO helfen, einen Raketenschirm für Europa zu bauen.Diese Meldung ist an Absurdität kaum zu überbieten. Der Raketenschirm war ja gedacht, um russische Raketen abzufangen. Der Iran war nur eine Schutzbehauptung. Bzw war er eigentlich dafür gedacht, Russland den Stinkefinger zu zeigen. Das geht ja auf eine Initiative der Polen zurück, denen das halt sehr am Herzen liegt, die Russen anzupinkeln. Weil man das aber nicht offen sagen kann, haben die Amis die Linie gefahren, es ginge um iranische Raketen.

Wir erinnern uns: der Iran hat keine Raketen mit der dafür nötigen Reichweite. Das war von Anfang an eine transparente Lüge. Die Russen haben damals auch entsprechend reagiert und den Amis breit grinsend eine Militärbasis nahe der iranischen Grenze angeboten, damit sie dort ihre Raketenabwehr installieren können. Dann wären sie immerhin nahe genug dran, um iranische Raketen zu treffen, bevor sie von alleine zu Boden fallen, weil ihre Reichweite zu Ende ist.

Das war natürlich nicht Sinn der Sache, aber es hat die Amis in eine schwierige Situation gebracht. Auf der einen Seite können die Amis nicht sagen, OK, war ne doofe Idee, bauen wir doch nicht. Das war ein Versprechen an die Polen. Und im Übrigen würden sie damit ja zugeben, dass die Iran-Nummer eine Lüge war. Das geht ja nicht. Hier muss das Gesicht gewahrt bleiben. Jedenfalls was davon noch übrig ist.

Auf der anderen Seite können die Amis auch nicht die Russen mitmachen lassen. Das ist ja genau so absurd. Also haben die Amis gepokert und den Russen gesagt, hey, ihr könnt ja mitmachen. In der Hoffnung, dass die Russen das eh nie machen würden, warum auch, da haben sie ja nichts von. Aber die Russen haben den Bluff eiskalt gecallt und „machen jetzt mit“. Damit ist die Sache eine noch größere Farce als vorher schon. Die Russen haben zwar nichts zu gewinnen, aber auch nichts zu verlieren. Jetzt können sie da ihre eigene Raketenabwehr ordentlich aufrüsten, ohne dass die Nato das als bedrohlichen Akt hinstellen kann. Und zu verlieren haben sie ja auch nichts. Sie können jederzeit weglaufen und laut Bullshit rufen. Die Lage der Amis ist und bleibt Scheiße.

Und deshalb spielt man nicht Schach gegen die Russen :-)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s