I will survive Auschwitz – Eine neue Art der Vergangenheitsbewältigung

Folgendes Video ist schon etwas älter, aber ich will es hier zeigen, da immer noch erstaunlich wenige davon wissen (trotz der Großen Diskussion darum und den hohen Zuschauerzahlen).

Es Zeigt einen Holocaust Überlebenden, der zusammen mit seiner Tochter und seinen Enkeln in Auschwitz zu „I will survive“ Tanzt.  Ein Befreiungsschlag, eine Verhöhnung der Nazis und in meinen Augen seit langen der beste Beitrag zur Verarbeitung des Dritten Reiches und des Holocausts.

Ein Überlebender geht zu den Ort seiner Peinigung und tanzt. Und er tanzt mit seinen Nachkommen zusammen, an den Ort, wo sein Volk ausgelöscht werden sollte.  Er steht vor den Brennöfen und zeigt das Victory Zeichen.

Noch schöner kann man nicht zeigen, dass die Nazis nicht gesiegt haben und niemals siegen werden.

 

 

Es gab auch viel Kritik, es hieß, das wäre respektlos gegenüber den Toten.  Ich nehme mir nicht das Recht raus das zu beurteilen. Es ist eine neue Art der Bewältigung, er brüllt nicht, er schreit nicht, er zeigt nicht mit dem Finger. Er tanzt und lacht. unglaublich das Vergangenheitsbewältigung auch so funktionieren kann.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaft, Kunst veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s