Höhere Rentenbeiträge für Nichtraucher

Leonhard Kuckart, Stellvertretender Bundesvorsitzender der CDU-angegliederten Senioren-Union forderte bereits im Januar, dass Raucher und Übergewichtige Risikozuschläge in der Krankenversicherung zahlen sollten, da diese das Gesundheitssystem belasteten.  Aus gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen wurde nun bekannt, dass auch auf  gesunde und sehr gesundheitsbewusste Menschen zusätzliche Ausgaben zukommen.  Gesundheitsminister Philipp Rösler begründete diesen Vorstoß mit den Argument: „Wer länger lebt belastet das Rentensystem zusätzlich. Es ist mir unbegreiflich warum Gesundheitsfanatiker trotz gleicher Beiträge viel länger, und damit viel mehr Geld, als Rente ausbezahlt bekommen sollten. Hier besteht Handlungsbedarf!“

Angela Merkel machte dieses Thema bereits zur Chefsache und erklärte, um den sozialen Frieden zu wahren müssten die zusätzlichen Beiträge für Raucher und Übergewichtige ins Gesundheitssystem und die zusätzlichen Beiträge für Nichtraucher und Normalgewichtige ins Rentensystem gleich hoch sein. Somit zahlen im Endeffekt alle gleich viel. Dies sei aber keine versteckte Erhöhung der Beiträge.

Die Oposition kritisierte das Vorhaben Bereits. „Der bisherige Gesetzesentwurf ist diskriminierend! Auch Magersüchtige müssen einbezogen werden.“, meinte zum Beispiel Cem Özdemir (Grüne).

Für Zukünftige Leser: Bitte auf das Datum dieses Beitrags achten.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Fun, Gesellschaft, Politik, unwichtig aber lustig, Zeug veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s