Dies und (9)

*„Überwachungs-Software sichert Wohlstand“ Interview mit Arne Schönbohm ein langjähriger Berater der Bundesregierung für strategische Sicherheitsfragen und Internetverbrechen
Er sagt auch:

Es geht um eine Umverteilung: nicht einfach den Sicherheitsetat um zwei Prozent erhöhen, sondern vielleicht aus anderen Kriminalitätsfeldern abziehen.
Welche wären das?
Zum Beispiel Polizeipersonal einsparen, dass sich um Handtaschendiebstahl und Sicherheit von öffentlichen Einrichtungen kümmert. Letzteres können auch private Firmen übernehmen.

Na Super. Computer bekämpfen keine Verbrechen, Menschen bekämpfen Verbrechen. Seit Jahren wird die Überwachung ausgebaut. Jahrelang hat man die tolle Videoüberwachung gepredigt, dafür Personal eingespart. Und nun werden auf den verwaisten aber toll videoüberwachten Berliner Bahnhöfen Leute niedergeprügel und im Nachhinein gefasst.  Das lässt sich dann super als Grund für mehr Überwachung heranziehen.

*AKW-Betreiber zieht Kunststoffplane über Fukushima Reaktor

*Eine Studie aus St. Gallen vergleicht das Verhalten von Tradern, diagnostizierten Psychopaten und Normalos.

Die Annahme, dass sich Trader wie Pychopathen verhalten, hat sich als falsch erwiesen – sondern sie sind eigentlich noch schlimmer. Interessant vor allem: Ihre Spielergebnisse waren noch schlechter als die Psychopathen.

Und weiter:

Die Trader ticken zwar in mancher Beziehung anders als die Psychopathen. Letztlich sind sie aber noch rücksichtsloser nicht nur auf den eigenen Gewinn, sondern vor allem auch auf die Schädigung anderer Spielpartner fixiert. Und gerade diese Aggressivität gegenüber anderen führt dazu, dass ihre Spielergebnisse nicht optimal sind. Man könnte das auch so interpretieren: Die Banken züchten in ihren Handelsräumen Psychopathen, die aber dann nicht einmal optimal den Zielen der Banken dienen.

Sollte man nochmal mit einer größeren Probandengruppe wiederholen.
Erinnert mich an den Affen, der jedes Jahr aufs Neue besser an der russischen Börse handelt als die Börsianer.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaft, Kunst, Politik, Wissenschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s