Dies und Das (6)


*Arbeitslose aus Portugal emmigrieren nach Afrika und Brasilien.  Hab ja neulich drüber geschrieben, dass die Inder Callcenter in die USA outsourcen.  Die Zeichen, dass sich die Zeiten ändern mehren sich.

*Pakistan verbietet Verschlüsselungssoftware.

*Die CIA soll 1500 Dschihadisten aus Afghanistan für den Kampf gegen Gaddafi in Libyen rekrutiert haben. Sagen die Pakistaner. Wenn es stimmt: Gute Idee! Hat ja gegen den Russen in Afghanistan auch so geholfen Dschihadisten zu züchten.  Und jetzt regen sie sich auf, dass die Macht der Islamisten in Lybien wächst.

*Überraschung:  Kaum tritt das Verbot der Glühbirnen in Kraft, werden die Energiesparlampen teurer. Wegen höheren Rohstoffpreisen und so.

* In den USA werden Erstklässlern schonmal Handschellen angelegt, weil sie im Unterricht geredet haben.

Carin said the students were handcuffed for hours and told that „they were going to prison and would never see their parents again.“

Das wird ihnen eine Lehre sein!

*Regelmäßig sehe ich in meiner Statistik, dass Leute mit dem Suchbegriff „männer entsafter“ auf meinen Blog geraten sind.

*Der Käfer, gegen den Monsantos Genmais immun-manipuliert wurde, hat offenbar eine Immunität gegen die Manipulation entwickelt.  War vorhersehbar, die Evolution geht ja weiter. Da sieht man gut, dass Gentechnik eigentlich nur Sinn macht, wenn sie nur die sowieso schon herrschende Evolutionsrichtung weiter denkt. z.B. kälteresitentes Getreide in Sibirien.

Advertisements
Veröffentlicht unter Fun, Gesellschaft, Kunst, Politik, unwichtig aber lustig | Kommentar hinterlassen

Mauerhase „Da hat niemand geschossen… also auf die Kaninchen“


Die etwas andere Doku über die Berliner Mauer. Verballert, sehr seltsamer Humor aber gut, ohne den Ernst der Lage zu verharmlosen – „Mauerhase“. Diese preisgekrönte deutsch/polnische Doku aus dem Jahre 2009 schildert die Entwicklung auf dem Berliner Grenzstreifen aus der Sicht einiger Wildkaninchen, die dort beim Bau der Grenze im Todesstreifen quasi festgesetzt wurden, und sich in dem kleinen, geschützten Reservat in der Folge prächtig vermehrten. Vor allem die Grenzsoldaten, die über Kaninchen philosophieren sind skurril.

Der Film nimmt die Perspektive der Mauerhasen ein, die ohne jeden Argwohn von einem paradiesischen Dasein inmitten üppigen Grüns erzählen. Mögliche Feinde halten ein großer Zaun und später die unüberwindbare Mauer auf Distanz. Bewaffnete Wächter übernehmen persönlich die Verantwortung für das Wohlergehen der possierlichen Tiere. Die enge Nachbarschaft von Grenzsoldaten und Hasen fördert ein geradezu inniges Verhältnis.

Mit der Zeit verlieren die Hasen jede Scheu und werden in ihrer kleinen, überschaubaren Welt träge und faul. Sie hören auf, um Rangordnungen zu kämpfen und reagieren auf die Vorgänge um sie herum mit Desinteresse. Doch auch die Zustände im Paradies währen nicht ewig. Pflanzenschutzmittel werden eingesetzt, die Hasen erkranken, werden schließlich gejagt – bis die Mauer fällt. Sie müssen nun lernen, mit der neu gewonnenen Freiheit zurechtzukommen, dürfen nicht unter die Räder geraten. Dieses Schicksal teilen die Hasen im Prinzip mit den Menschen in ganz Osteuropa.


via

Veröffentlicht unter Fun, Gesellschaft, Kunst, unwichtig aber lustig | 1 Kommentar

Dies und Das (5)

*Überraschung: Ein Insider hat eine fette Börsen-Wette gemacht, dass die US-Anleihen ihr AAA verlieren.

*Der Westen hat  dem Gaddafi die Legitimität abgesprochen, weil es da Ausschreitungen und Polizeibrutalität gab. Nun, jetzt gibt es ja auch in England Ausschreitungen und Polizeibrutalität. Und da hat lässt es sich der Gaddafi nicht nehmen, der britischen Regierung alle Legitimation abzusprechen
Im Iran haben die einen ähnlichen Humor: Ein Iranischer Abgeordneter hat angeregt, Menschenrechtsbeobachter nach England zu schicken, um die Situation zu beobachten.

*Unsere 9/11 „Notstandsgesetze“ wurden von Friedlich mal wieder verlängert.

*WTF: Polen und Litauen geben Daten von weißrussischen Oppositionellen an Weißrussland weiter. Weißrussland hatte um Amtshilfe gebeten und sie bekommen. Wo bleibt der Aufschrei?

*Der Iran verhaftet Jugendliche, weil sie ohne Geschlechtertrennung an einem Wasserpistolenkampf in einem Park in Teheran teilgenommen haben.

*Überraschung: Pakistan lässt die Chinesen den geheimen Ami-Hubschrauber untersuchen der bei der Bin Laden Ermordung abgestürzt ist.
EDIT: haben beide mittlerweile dementiert.

* Warren Buffett ruft in der New York Times dazu auf, die Superreichen viel stärker zu besteuern. Falls jemand den Namen nicht kennt: der ist sozusagen der Prototyp-Superreiche.

*Das Verfassungsgericht fordert eine Strafe für sowieso aussichtslose Befassungsbeschwerden die das Gericht überlasten. Der Vorschlag ist wenigstens halbwegs durchdacht, mit nach einkommen gestaffelten Strafen und so. Trotzdem hat das einen seltsamen Beigeschmack und den Begriff „Querulanten-Beschwerden“ hätten sie sich sparen können.

Veröffentlicht unter Fun, Gesellschaft, Politik, unwichtig aber lustig | Kommentar hinterlassen

London burning…

Ein Reporterteam in London hat einen jungen Demonstranten gefragt, ob Randale das richtige Mittel für Protest sei. Seine Antwort macht nachdenklich:

Is rioting the correct way to express your discontent?

„Yes,“ said the young man. „You wouldn’t be talking to me now if we didn’t riot, would you?“

The TV reporter from Britain’s ITV had no response. So the young man pressed his advantage. „Two months ago we marched to Scotland Yard, more than 2,000 of us, all blacks, and it was peaceful and calm and you know what? Not a word in the press. Last night a bit of rioting and looting and look around you.“

Aufmerksamkeitsökonomie ist heutzutage Alles!

via

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Politik | 1 Kommentar

Trim – Die Rückwärtsrasur


via

Veröffentlicht unter Fun, Kunst, unwichtig aber lustig | Kommentar hinterlassen

Dies und Das (4)

So mein Trip durch den Osten war sehr cool, bin jetzt wieder in vertrauten Gefielen. Nach dieser längeren Abstinenz habe ich einiges nachzuholen.  Folgendes aus dem letzten Monat finde ich erwähnenswert:

*Nutzer von kino.to gehen überdurchschnittlich oft ins Kino.

*Obamas Ermordung zu fordern fällt in den USA unter freie Meinungsäußerung.

*In Mexiko schlossen sich Fundichristen und Drogenbosse zu einen „Templer Kartell“ zusammen.

*Japaner haben einen Elektromotor entwickelt, der keine seltenen Erden braucht. Über seltene Erden und ihre Problematik, habe ich ja bereits gebloggt.

*In Israel gibt es gerade Massenproteste. Aber irgendwie berichtet nur  Al Jazeera drüber.

*Was ist der gefährlichste Job der Welt? Bombentaucher? Söldner? Der Proktologe von Brüderle?   Nee! Iranischer Kernphysiker! Die sterben nach und nach alle unter mysteriösen Umständen weg.  Was man bei der Israel-Iran Problematik nicht vergessen sollte: Wenn der Iran eine Rakete abschießt, hat Israel 8 Minuten Zeit (hab ich gehört) zu reagieren, bis sie einschlägt. Andersherum natürlich genauso. Das man in so einer Situation dauernd nervös ist, ist verständlich. Im Kalten Krieg hätten die Amis, wenn sie erführen, dass die Russen Raketen abschießen genug Zeit eine Weltuntergangsparty zu organisieren, zu feiern und wieder aufzuräumen.  Da hat Israel einen deutlich kleineren Spielraum. Trotzdem ist es schon rein propagandatechnisch nicht klug jemanden vor seinem Kind zu erschießen.

*Weißrussland will „organisierte Untätigkeit“ unter Strafe stellen.  Zuvor würde schon jemand wegen Klatschen festgenommen, mittlerweile treffen sich die Regimegegner nur noch einfach so, ohne irgendetwas zu machen. Das soll jetzt auch verboten werden.

*Ungarn Regierung will die Vorgängerregierung ins Gefängnis bringen, weil sie so viele Schulden gemacht hat. Dafür soll ein Gesetz geschaffen werden, das auch rückwirkend angewendet werden kann. Nochmal zur Erinnerung: Wir sprechen hier von einen EU Mitglied!

*Portugal hat jetzt seit 10 Jahren den Konsum von allen Drogen (für den Eigenbedarf) legalisiert. Stattdessen wird den Menschen individuelle Hilfe angeboten, wenn sie das wollen. Der Effekt: Weniger Schwestabhängige und riesige Einsparungen im Justizwesen. Sonst sind die Zahlen ähnlich wie in jeden anderen EU Land.

Man hält es für gut, dass Drogenkonsumenten nicht mit der Polizei, den Gerichten oder gar dem Strafvollzug in Berührung kommen, sondern mit Experten, die den persönlichen Fall betrachten und aus einem Maßnahmenbündel entscheiden können. Das Kalkül scheint aufzugehen: Therapiebedürftige Dauerkonsumenten werden durch die CDTs an soziale Einrichtungen vermittelt, die vielen Gelegenheitskonsumenten aber, beispielsweise von Cannabis, werden in Ruhe gelassen. Rund 68 % aller vor den CDTs landenden Fälle werden eingestellt.

Veröffentlicht unter Fun, Gesellschaft, Kunst, Politik, unwichtig aber lustig, Wissenschaft | Kommentar hinterlassen

Zu den Anschlägen in Norwegen

Ich bin zwar im Moment noch im Urlaub, aber trotzdem will ich einige Zeilen zu den schrecklichen Ereignissen in Norwegen schreiben. Vor allem über die politischen Reaktionen darauf.

Ich bin beeindruckt, die der Norwegische Premiermenister reagiert. Hier ein Auszug aus seiner Rede.

We must never cease to stand up for our values.
We have to show that our open society can pass this test, too,
And that the answer to violence is even more democracy,
even more humanity, but never naïveté.

Das hebt sich deutlich von der Kriegsrhetorik ab die normalerweise nach Terroranschlägen herrscht.  Respekt!

In Deutschland Österreich dagegen fordert der Verfassungsschutz mal wieder eine Vorratsdatenspeicherung. Mit der Begründung:

Die Signale für die Umgebung seien meist schwach. Deshalb sei es nötig, diese „schwachen Signale“ zu sammeln, Daten auszuwerten und zu verarbeiten. Dazu brauche es die nötigen Gesetze.

Ist euch klar was das bedeutet? Wenn man jemanden wie diesen Attentäter wirklich vor seiner Tat stellen will, muss man von jeden Menschen Daten sammeln, auswerten und ein Persönlichkeitsprofil erstellen, das auf „schwachen Signalen“ beruht. Der Attentäter war unauffällig und ohne Vorstrafen, faktisch ist dann also jeder verdächtig.

Anderes Thema aber auch augenöffnend: Von 249 Terroranschlägen in der EU im Jahr 2010 wurden lediglich drei von Islamisten begangen

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Politik | Kommentar hinterlassen